Mund-Nase-Bedeckung ab 1. September 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, verehrte Eltern,

wir freuen uns, dass wir das Schuljahr in gemeinsamer Anstrengung gut und insbesondere gesund starten konnten. Dies ist uns gelungen, weil wir in großer Solidarität die AHA-Regeln eingehalten und aufeinander Acht gegeben haben.

Die Coronabetreuungsverordnung wird ab dem 01.09.2020 keine Pflicht zum Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen (MNB) in den Unterrichtsräumen mehr vorsehen, soweit die Schülerinnen und Schüler hier feste Sitzplätze einnehmen. Die Maskenpflicht gilt jedoch weiterhin auf dem Schulhof, im Gebäude und auf dem Weg zum eigenen Sitzplatz.

Auch in Zukunft möchten wir…

  • allen das Leben und Lernen am Albert-Einstein-Gymnasium ermöglichen,
  • den Präsenzunterricht, wo auch immer möglich, dem Lernen auf Distanz vorziehen,
  • eine Umgebung schaffen, die Infektionen – soweit dies möglich ist – verhindert,
  • vorerkrankten Personen und Risikopatienten (Kolleginnen, Kollegen, Schülerinnen, Schülern und Angehörigen) gegenüber Rücksicht zeigen.

Vor dem Hintergrund der oben genannten Ziele bitten wir eindringlich – bei aller Herausforderung – darum, freiwillig weiterhin eine Mund-Nase-Bedeckung auch im Klassen- und Kursraum während des gesamten Unterrichts zu tragen, um andere und sich selbst zu schützen.

Unser Motto „Jedes Kind zählt“ hat nur dann Bestand, wenn wir im Sinne eines respektvollen Miteinanders aufeinander Acht geben!

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.
Herzliche Grüße

Steffen Jelitto, Schulleiter
Dr. Christiane Hikel, stellv. Schulpflegschaftsvorsitzende
Christian Großmann, Lehrerrat
Nikolas Neuhöfer, Schülersprecher