Neuer Sprachenraum

Ein herzliches Dankeschön gilt Ilona Blonski (Vorsitzende) und Josef Brüggemann (Schatzmeister) vom Förderverein des Albert-Einstein-Gymnasiums, die den neu gestalteten Sprachenraum an die Sprachenkoordinatorin Tanja Schiffer am Einsteintag übergaben.Der Förderverein finanzierte die komplette technische Ausstattung mit Beamer, Lautsprecheranlage, Elmo, Soundbox, Blu Ray- und CD-Player. Somit können besonders die Aufgabenformate im Bereich Hör-Seh-Verstehen in den modernen...

Mehr »

Italienischkurs besucht Rom

27 Schüler*innen des Italienischkurses der Q1 durften jetzt mit Frau Spielberg und Herrn Frintrop fünf Tage lang Rom erkunden. Auf dem Programm standen natürlich die Klassiker, von denen alle Schüler*innen schon einmal im Geschichts- oder Lateinunterricht gehört hatten: Forum Romanum, Circus Maximus, Colosseum. Aber auch der Petersdom, die Vatikanischen Museen oder das alte Arbeiter- und Handwerkerviertel Trastevere wurden besichtigt. Besonders beeindruckt waren die...

Mehr »

Zeitzeugen erzählen von Nachkriegszeit

Im Geschichtsgrundkurs der Q2 waren jetzt Jutta Loose und Karl Heinz Ruthmann zu Gast, die als Zeitzeugen von ihren Erlebnissen in der Nachkriegszeit berichteten. Ruthmann (Jahrgang 1934) war also nicht älter als unsere Fünftklässler, als der Krieg zu Ende ging. Anders als diese hatte er aber nicht vier Jahre Schule hinter sich. Bedingt durch Flucht und Evakuierung zunächst in den Osten, dann in den Norden konnte er nicht regelmäßig eine Schule besuchen und wurde nach...

Mehr »

Rechenkünstler Julian macht 1. Platz

Wir gratulieren Julian Kliemann (5c) zum großartigen Erfolg bei der Mathe-Olympiade! Er hat als einziger Fünftklässler Duisburgs mit seinem ersten Platz die nächste Runde erreicht, wofür wir ihm die Daumen drücken viel Erfolg...

Mehr »

Lina ist Schulsiegerin

Lina Graack (6d) hat den Vorlesewettbewerb an unserer Schule gewonnen und vertritt das Albert-Einstein-Gymnasium jetzt in der nächsten Runde, in der alle Schulsieger der Duisburger Schulen gegeneinander antreten. Wie schon beim schulinternen Wettbewerb müssen die Schüler*innen auch auf Stadtebene eine vorbereitete Textstelle aus einen selbst ausgewählten Jugendbuch vorlesen. Zudem sollen sie auch bei einem fremden Text unter Beweis stellen, dass sie flüssig und gut betont...

Mehr »