Freestyle-physics-AG

Was macht die AG?

Die Mitglieder der freestyle-physics-AG nehmen hauptsächlich an verschiedenen Wettbewerben teil,darunter der „Bundeswettbewerb Physik“ und „freestyle-physics“ an der Universität Duisburg-Essen.

Beim Bundeswettbewerb Physik hat man bis zu den Weihnachtsferien Zeit, drei unterschiedliche Aufgaben in kleinen Gruppen zu bearbeiten. Die Ergebnisse werden als Versuchsprotokolle per Post eingesendet und ausgewertet. Wir konnten in den letzten Jahren erste, zweite und dritte Plätze erreichen und waren damit für eine weitere Runde qualifiziert.

Beim Wettbewerb„freestyle-physics“ erhält man die Aufgabenstellungen zu Beginn des 2. Halbjahres und hat bis zur vorletzten Woche vor den Sommerferien Zeit, eine Aufgabe zu bearbeiten. Diese Aufgabe könnte z.B. sein: Baue eine Kettenreaktion mit möglichst vielen Reaktionen, entwickle ein Gegenwindfahrzeug oder konstruiere eine Papierbrücke, die ein Gewicht von 500g über eine Strecke von 1 Meter halten kann. Die Ergebnisse werden dann an einem Tag an der Universität in Duisburg vorgestellt. Auch bei diesem Wettbewerb konnten wir schon einen ersten Platz sowie eine Auszeichnung für besondere Originalität erreichen. Neben der Vorbereitung und Teilnahme an Wettbewerben führen wir natürlich zwischendurch interessante Experimente durch und tauschen uns über spezielle physikalische Themen aus.

Wer kann an der AG teilnehmen?

An der AG kann man ab der 6. Klasse teilnehmen, da der Physikunterricht in dieser Klassenstufe beginnt (Stand: Schuljahr 2018/19). In Ausnahmefällen können aber auch Schüler*innen der 5. Klassen teilnehmen.

Wann und wo findet die AG statt? Wer leitet die AG?

aktuelles AG-Angebot